Löten

ist ein thermisches Verfahren zum stoffschlüssigen Fügen und Beschichten von Werkstoffen, wobei eine flüssige Phase durch Schmelzen eines Lotes (Schmelzlöten) oder durch Diffusion an den Grenzflächen (Diffusionslöten) entsteht. Die Solidustemperatur der Grundwerkstoffe wird nicht erreicht. Das Löten kann durch Löthilfsstoffe, zum Beispiel Flussmittel und Schutzgase, ermöglicht oder erleichtert werden. Die zum Löten notwendige Energie wird von außen zugeführt.